Eksjö

Die Temperatur ist wieder hoch (und dementsprechend unangenehm ist die dreieinhalbstündige Fahrt für die hinteren 3 Passagiere). Wir fahren nach Eksjö. Der Campingplatz ist bequeme 800m vom charmanten Städtchen entfernt. Wir bleiben hier 2 Nächte und nutzen den vollen Tag um im tollen See zu baden und das Städtchen zu erkunden. Hier kommt auch Linus endlich zu seinem Ziel: Prinsesstarta (Schwedentorte) – ein Genuss. Eksjö gefällt uns gut. Nebst seiner malerischen Fussgängerzone bietet uns das Museum in seinem prächtigen Garten spannendes: ein Holzschnitzer fertigt traditionell Schalen und Instrumente und ein Künstler stellt Papier her. Linus und Johanna dürfen sich auch ein Blatt schöpfen, was vor allem Johanna sehr fasziniert. Nun machen wir uns weiter Richtung Süden, wo wir Freunde aus Strengelbach treffen wollen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.