Midsommar und toller Besuch!

Etwas ernüchtert beobachten wir die Wettervorhersage über Midsommar in Stockholm. Es werden intensive Regentage und ein Temperatureinbruch um etwa 10 Grad Celsius vorausgesagt. Am Dienstag 19. Juni fahren wir einige Stunden nordwärts auf eine Halbinsel in den Stockholmer Schären, auf den Campingplatz Galö Halvsbad. Diesen haben wir schon lange im voraus gebucht, da diese Woche Midsommar stattfindet (in Schweden immer am Samstag welcher am nächsten beim 21. Juni liegt, wobei Midsommareve (also der Vorabend am Feitag) mindestens ebenso gefeiert wird). Noch grösser ist unsere Vorfreude auf unseren Besuch! Evas Bruder Jonas und seine Freundin Sidonie fliegen nach Stockholm und wir haben vor uns einige Male zu sehen.

Am Donnerstag fahren wir mit Obelix nach Västerhaninge und von dort aus mit dem Zug ca. 30 Minuten nach Stockholm. Dort treffen wir die zwei Lieben! Wie schön euch in die Arme zu schliessen und bei einem anständigen Cappuccino schon mal etwas von den bisherigen Erlebnissen zu erzählen und zu erfahren was daheim so los ist. Am Nachmittag besuchen wir Junibacken – wobei wir nicht ganz die einzigen mit dieser Idee sind… anschliessend geniessen wir Södermalm und abends kinderfreundlich Pizza und Pasta im Restaurant. Als wir am späten Abend zurückkommen, ist der Campingplatz voll.

Am Freitag sind wir noch am frühstücken als Sidonie und Jonas bei Regenwetter auf dem Campingplatz eintrudeln. Wir hoffen inständig auf besseres Wetter, damit wir uns nicht schichtweise ans Tischchen im Obelix quetschen müssen. Tatsächlich lässt dann der Regen etwas nach, so dass wir als Zaungäste bei den Midsommarfestereien auf dem Fussballplatz vom Camping dabei sind. Die Midsommarstange wird gestellt, Volksmusik gespielt und im Kreis getanzt (offenbar ist das Lied zu dem alle wie Frösche hüpfen das bekannteste – für uns tönts nach «Schuehmächerli»). Spannende, wenn auch keine umwerfende Erfahrung. Anschliessend wären noch Spiele, Quiz, Rennen, Pfannkuchenwettessen etc. geplant, wir bevorzugen jedoch gemeinsame Zeit vor dem Wohnmobil. Es ist kalt, Sonnenschein und Regenböen wechseln sich ab. Markise raus, Markise rein, Markise raus, zagg in Regenmontur bräteln und schwupp den Tisch im TV-Raum/Küche kapern. So essen wir Znacht zwischen kochenden und abwaschenden Schweden und in hörweite von den Midsommarfestereien. Dafür – und das war unser Ziel – haben wir freie (also ja, fast…) Sicht auf das Fussballspiel Schweiz-Serbien. Zufrieden mit Essen und Sieg und mit ruhigeren Zeltnachbarn als gedacht, ziehen wir uns zu siebt ins Hotel Obelix zurück. Wir bauen Tisch und Sitzgruppe um, so haben wir alle Platz. Am Samstag nach dem Mittag fahren Sidonie und Jonas wieder zurück nach Stockholm und wir geniessen die Natur auf einem Spaziergang im Naturreservat.

Am Sonntag verabreden wir uns noch einmal in der Stadt bei etwas besserem Wetter. Wir besuchen Skansen (ein Freilichtmuseum à la Ballenberg) und verbringen hier wunderschöne gemeinsame Stunden. Zum Abschluss essen wir bei Jamie Oliver italienisch (mmmh!!). Hey ihr zwei. Es war sehr schön, dass ihr da wart!

2 Kommentare
  1. Mami grossmami margrit
    Mami grossmami margrit sagte:

    Unsere lieben
    Danke für die tollen berichte und fotos…. wunderbare wälder und seen!! Herrliche astrid lindgren geschichten! Wandernde kinder ;-). Liebe menschen!

    Geniesst die letzten wochen!!
    Wir freuen uns sehr, euch bald wieder in die arme zu schliessen!!
    Alles liebe euch allen!!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.